Bei Patientinnen mit symptomatischem Uterus myomatosus bietet unsere Klinik mit der Uterus-Arterien- oder Myomembolisation eine schonende und organerhaltende Alternative zu operativen Verfahren an.

Die Charité war die erste Klinik in Deutschland, die dieses Verfahren anwendete und hat die größten und weitreichendsten Erfahrungen auf diesem Gebiet.

Dies wird unterstrichen durch zahlreiche wissenschaftliche Arbeiten zu diesem Thema aus abgeschlossenen oder noch laufenden Forschungsprojekten.


Inaktivierung der Myome durch Verstopfung des Blutzuflusses
> Embolisation


Kontakt


Minimal-invasive Tumortherapie (MITT)
Charité Campus Virchow-Klinikum (CVK)
Klinik für Radiologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin
  • t: +49 30 450 527235 oder +49 30 450 557309

  • f: +49 30 450 553928 oder +49 30 450 557947

  • E-Mail: mia@charite.de

  • oder nutzen Sie unser Kontaktformular